Suche
Suche Menü

Alternativen sind nicht so einfach zu haben wie der Bau einer Strasse

Der nachfolgende Beitrag wurde heute dem «Seetaler Bote» als Stellungnahme zum Artikel «Das sagen die Kantonsräte zur Talstrasse» (Ausgabe vom 18. September 2014) eingereicht. Wir publizieren ihn hier in voller Länge, nachdem er in der nächsten Ausgabe in gekürzter Form als Leserbrief erscheinen wird, unterzeichnet von Kerngruppenmitglied …

Weiterlesen

IG stellte ihre Argumente der Kantonsratskommission vor

Drei Wochen, nachdem die IG querfeldNein ihre Petition eingereicht hatten, konnte sie ihre Argumente vor der Kommission Bau und Verkehr des Kantonsrats erläutern. Diese Komission berät das Strassenbau-Mehrjahresprogramm; ihr wurde die Petition deshalb zur Behandlung zugewiesen. An ihrer Sitzung vom 18. September 2014 erhielten Klaus Helfenstein …

Weiterlesen

Bleibende Eindrücke aus dem Feld – noch mehr Unterschriften

Das Seetal hat ein Verkehrsproblem – aber eine Talstrasse quer durch fruchtbares Landwirtschaftsland, durch ein Naherholungsgebiet, durch schutzbedürftige Naturräume kann nicht die Lösung dafür sein. Diese Botschaft wollte die IG querfeldNein am Samstag, 6. September, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Feldbegehung mitgeben. Rund 50 Personen – …

Weiterlesen

2230 Unterschriften gegen das Seetaler Talstrassen-Projekt

(Medienmitteilung vom 27. August 2014) Eine Strasse mitten durch die schöne Seetaler Naturlandschaft, durch bestes Landwirtschaftsland und ein Erholungsgebiet? So nicht, finden 2230 Personen. Sie haben die Petition «Nein zum Talstrassenprojekt» unterschrieben, mit denen die Interessengemeinschaft (IG) querfeldNein in den vergangenen drei Monaten Unterschriften gegen das …

Weiterlesen